Das werde ich häufig gefragt:

#Anzeige #Werbung #Werbelink #Produktlink #Eigenwerbung #Markennennung #unbezahlteWerbung


WIE LANGE ZEICHNEST DU SCHON UND WIE LERNT MAN DAS?

Jetzt kommt wahrscheinlich die Künstler-Standard-Antwort: seit meiner Kindheit. Ich habe schon immer sehr viel Zeit mit Papier und Stift verbracht und das hat sich auch später nie geändert.
Übrigens ist das auch das ganze Geheimnis dahinter, wieso man immer besser wird und irgendwann ein gewisses Level erreicht. Man darf einfach nie aufgeben und muss immer weiter machen: ÜBEN ÜBEN ÜBEN! Das Talent liegt daher nicht darin, dass man gut zeichnen kann, sondern eine sehr gute Beobachtungsgabe hat und etwas Geduld mitbringt. Räumliches Vorstellungsvermögen ist natürlich von Vorteil, aber wenn du dir die Dinge nicht genau anschaust und es nicht übst zu visualisieren, wirst du nie besser darin werden. Daher musst du die Dinge genau studieren. Beobachten, zeichnen. Beobachten, zeichnen. Kritisch mit dir sein. Es das nächste Mal besser machen. Immer etwas daraus lernen und erkennen. Dafür braucht man auch keine Ausbildung genießen – man muss einfach zeichnen!

Gewisse Schulungen und Lernhilfen hatte ich natürlich trotzdem, weil ich mich dafür interessiert habe. Neben Büchern und Kunst-AGs, Galerie-Besuchen und Kursen, habe ich sehr viel abgezeichnet. Da ich meine Leidenschaft und mein Hobby zum Beruf machen wollte, habe ich dann eine Ausbildung zum Grafikdesigner gemacht. Da meine Schule ihren Schwerpunkt auf Gestaltung und Zeichnen gelegt hatte, konnte ich von meinen Dozenten in bestimmten Fächern sehr viel Neues lernen. Ein gewisses Fachwissen ist natürlich immer nützlich und bringt einen weiter.

 

WIE LANGE BRAUCHST DU FÜR EIN BILD?

Das kommt ganz drauf an… Bleistift-Skizzen dauern nur wenige Minuten. Eine ausgefeilte Zeichnung in Graustufen jedoch oder gar ein ganzes Lineart dauern da schon deutlich länger und kann je nach Format zwei Stunden oder mehr in Anspruch nehmen. Wenn ich diese dann nur mit einem Hauch Farbe versehe, Schatten und Lichter sowie Korrekturen editiere, kann ich schon nach vier Stunden fertig sein. Meine aufwändige Vollkoloration in Schichttechnik allerdings dauert deutlich länger. Im Schnitt 8 bis 12 Stunden. Je nach Format und aufwändiger Komposition kann ich bis zu 25 Stunden an nur einem Bild sitzen. Diese haben dann aber deutlich mehr Tiefe, satte Farbe und Struktur.

ZEICHNEST DU AUCH DIGITAL?

Eher weniger. Ich möchte es nicht gänzlich verneinen, aber meine Stärke ist es definitiv nicht. Mir fehlt hier einfach die nötige Erfahrung, das Training und auch das Know How. Ich kombiniere aber sehr gerne analoge Zeichnungen mit digitaler Koloration und auch Animation.

 

NIMMST DU COPIC MARKER ZUM KOLORIEREN?

Nein. Ich besitze keine COPIC Marker und fange nun wahrscheinlich auch nicht mehr damit an.

WAS NIMMST DU DANN?

Oftmals die Alkohol-Marker der Marke Touch aus Korea. Mit COPIC Markern kann man sie aber nicht vergleichen… eher mit besseren Filzstiften. Der Discounter ACTION führt nun ähnliche Produkte. Sie sind aber weit aus schlechter von der Qualität und ich nehme sie daher kaum, nur in Notfällen.
Doch nur mit diesen Stiften komme ich nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis. Ich editiere und kombiniere meine Bilder immer mit vielen, verschiedenen Materialien wie beispielsweise Acryl-Farbe, Gouache, normale Wasserfarbe, Buntstifte und Tusche. Kreiden nehme ich kaum noch, kamen aber auch schon des Öfteren zum Einsatz.

Marken:
- TOUCH
- Faber-Castell
-
ECOLINE
- Winsor&Newton
- DELETER
- Koh-i-noor
-
nerchau
- Schmincke
- No-Name-Produkte

Was für mich leider überhaupt nicht funktioniert sind die Produkte von Pelikan.

 

WIE BIST DU AUF DIE MIXED MEDIA TECHNIK GEKOMMEN?

Aus einer Notlage heraus. Ich wollte immer vollfarbig und ansprechend kolorieren, oder musste das sogar für Wettbewerbsteilnahmen, aber leider hatte ich weder das Geld für die allzeit gehypten COPIC Marker noch für einen PC, ein Grafiktablett und ein entsprechendes Programm. Also musste ich mir etwas einfallen lassen und auf die Materialien zurückgreifen, die ich da hatte oder mir maximal leisten konnte.
Meine Vorgehensweise dabei habe ich mir übrigens aus dem Airbrush-Handwerk abgeschaut. Ich war in meiner Schulzeit in einer Arbeitsgemeinschaft und habe dort sehr viel gelernt und Spaß gehabt. Außerdem hat mein Lehrer neben Anime, Mangas und Games meine Vorlieben geprägt.

MIT WAS ZEICHNEST DU AM LIEBSTEN?

Mit dem guten, alten Bleistift (meist 2B) und meinen Finelinern. Hierbei nutze ich auch gerne ganz normale, keine Druckbleistifte. Das Spitzen ist zwar lästig, aber der Strich und die Schraffuren, welche man damit erzeugen kann, sind etwas ganz anderes. Meiner Meinung nach haben sie etwas mehr Kraft und Charakter.

Marken:
-
DELETER Neopiko
-
COPIC Multiliner
-
Faber-Castell PITT artist pen
-
Faber-Castell Bleistifte
- No-Name-Produkte

 

WIE GELINGEN DIR SO FEINE WEISSE LINIEN?

Meine Highlights setze ich immer mit weißer Tusche und einer Zeichenfeder. Früher hatte ich Gelstifte und ähnliches, diese vertrugen sich aber nicht mit meinen geschichteten Farben und die Spitzen waren auch zu breit. Zeichenfedern sind günstig und ihr könnt verschiedene kaufen. Außerdem könnt ihr die Tusche/Farbe selbst auswählen.
Meine neue Lieblingsfeder ist der G-pen. Diese eignet sich hervorragend zum Manga-Seiten-Tuschen und kann ihre Linienstärke durch den Zeichendruck variieren.

Kleiner Tipp: Wenn ihr eure Feder neu gekauft habt und sie noch unbenutzt ist, brennt sie ganz kurz mit einem Feuerzeug oder einer anderen Flamme ab, sodass die letzten öligen Produktions- und Lagerrückstände entfernt werden. Es kann sonst sein, dass eure Feder die gewünschte Flüssigkeit nicht richtig aufnehmen kann und anschließend nicht richtig schreibt/zeichnet. Eine Feder muss außerdem eingeschrieben/-zeichnet werden. Sie kann auch kratzen, wenn euer Papier nicht geeignet ist.

SPIELST DU NOCH “WORLD OF WARCRAFT”?

Wenn ich die Zeit finde und Lust habe, ja. Aber momentan nicht. Ich fange immer wieder mit dem neuen Addon an, power meinen Main auf Höchststufe und nach der abgelaufenen Spielzeit liegt der Account dann erst mal wieder brach und setzt Staub an… bis das nächste Addon herauskommt. Mjern existiert aber definitiv noch und ihr findet sie auch auf battle.net. Ich spiele sehr gerne PvP und farme Rüstungen zum Transmoggen. Ihr könnt mich auch gerne unter #2340 adden.


 
WoWScrnShot_072015_220126.jpg